Kontakt

Geschichte

1927: Gründung einer gemeinsamen Einkaufszentrale

16 Westschweizer Apotheker gründen unter dem Namen «Collaboration Pharmaceutique SA» eine gemeinsame Einkaufszentrale.

 

    1932: Neuer Name: Galenica AG

    Die Geschäfte der Einkaufszentrale florieren, das Angebot trifft auf gesamtschweizerisches Interesse. Die Verantwortlichen verlegen den Hauptsitz nach Bern und nennen das Unternehmen Galenica.

     

      1938: Gründung eines Dokumentationsdienstes

      Ein wissenschaftlicher Dokumentationsdienst ergänzt die Grossistentätigkeit in sinnvoller Weise.

       

        1957: Gründung Galenica Vertretungen AG (neu Alloga AG)

        1957 wird die Galenica Vertretungen AG gegründet. Diese bietet als Prewholesaler logistische und administrative Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie an.

         

          1999: Partnerschaft mit Alliance UniChem

          1999 geht Alloga eine strategische Partnerschaft mit der paneuropäisch tätigen Gruppe Alliance UniChem ein. Dies ermöglicht den Vorstoss in den europäischen Markt. 

           

            1999: Spatenstich neuer Firmensitz Burgdorf

            Am 12. Juli 1999 erfolgt der Spatenstich des neuen Distributionszentrums in Burgdorf. Am 20. Dezember 1999 kann bereits die Aufrichtung gefeiert werden.

             

              2000: Umzug nach Burgdorf

              Im Mai 2000 zieht Galenica Vertretungen AG nach Burgdorf um. Die neue Infrastruktur bietet eine Kapazitätssteigerung von 45%. Von 1995-2000 wird ein Wachstum von 250% verzeichnet, weshalb eine Vergrösserung notwendig wurde.

               

                2001: Galenica Vertretungen AG wird zu Alloga AG

                Die Galenica Gruppe führt ein neues Corporate Identiy ein. In diesem Zusammenhang wird Galenica Vertretungen AG in Alloga AG umbenannt.

                 

                  2001: Alloga Europe entsteht

                  Alliance UniChem nennt ihre Prewholesale Sparte ab Frühjahr 2001 «Alloga Europe» und etabliert Logistikzentren in England, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien.

                   

                    2004: Es wird gebaut

                    2004 wird die Lagerkapazität am Standort Burgdorf mittels eines Erweiterungsbaus verdoppelt. 

                     

                      2005: Alloga Schweiz verbleibt zu 100% bei der Galenica Gruppe

                      2005 wird das Joint Venture mit Alloga Europe aufgelöst. UniChem übernimmt Alloga Europe zu 100%. Alloga Schweiz verbelibt zu 100% bei Galenica.

                       

                        2009: Inbetriebnahme Kleinkommissionierautomat

                        Seit 2009 kommissioniert Alloga AG Kleinsendungen über den Kommissionierautomaten.

                         

                          2009: Integration Globopharm AG

                          2009 übernimmt Alloga AG die Globopharm AG. Die Anzahl Pharmapartner wird mit dieser Übernahme verdoppelt.

                           

                            2011: Einführung Alloga SC Box

                            Seit dem Winter 2011 wird die eigens von Alloga AG entwickelte «Alloga SC Box» für den Versand von Kühlware verwendet.

                             

                              2015: Ausbau technische Räume

                              Seit 2015 verfügt Alloga AG über 13 technische Räume. Diese stehen für die Lagerung von Produkten mit speziellen Eigenschaften (z. Bsp. brennbar, geruchsintensiv, etc.) zur Verfügung.

                               

                                2016: Ultratiefkühl-Logistik (-80°C)

                                Seit 2016 bietet Alloga AG Pharmalogistik im Ultratiefkühlbereich (-80°C) an.

                                 

                                  2017: 60 Jahre Alloga AG

                                  2017 feiert Alloga AG ihr 60-jähriges Bestehen.

                                   

                                    2017: Flächendeckend temperaturgeführter Transport (15-25°C)

                                    Als erster Prewholesaler der Pharmalogistik bietet Alloga seit 2017 den aktiv temperaturgeführten Transport flächendeckend an. Damit werden die Anforderungen der überarbeiteten GDP-Leitlinien vollumfänglich erfüllt.

                                     

                                      2017: Erweiterung Kühlraum

                                      2017 wird die Kapazität des Kühlraums erweitert. Mit dem direkten LKW-Andocksystem zum Kühlraum ist Alloga einer der ersten Anbieter in der Pharmalogistik, der die Transportkette bei 2-8°C ohne Unterbruch gewährleisten kann.