KontaktKontakt

Ein Jahr nachhaltiger Strom für rund 270 Haushalte in Burgdorf

Solaranlage

Seit einem Jahr ist die Solaranlage (Photovoltaik) auf dem Dach von Alloga in Burgdorf in Betrieb. Sie erzeugt fast 1280 Megawattstunden Ökostrom pro Jahr. Das entspricht dem Stromverbrauch von rund 270 Haushalten. In den ersten 12 Monaten konnten so 240 Tonnen CO2 eingespart werden.

 
 

Am 7. Dezember 2018 nahm die Solarstadt Burgdorf AG die Photovoltaikanlage auf dem Dach von Alloga in Betrieb. Auf rund 8000 m2 Fläche erzeugen 4700 Module à 18,3 kg pro Jahr 1280 Megawattstunden (MWh) nachhaltigen Strom. Die Solaranlage leistet damit einen markanten Beitrag zur nachhaltigen Stromproduktion für die Stadt Burgdorf.
«Die gesamte Energieproduktion durch Photovoltaik (PV) der Solarstadt Burgdorf AG wurde durch die Solaranlage auf dem Dach von Alloga um das Vierfache gesteigert», sagt Beat Ritler, Geschäftsführer der Solarstadt Burgdorf AG.

Schon 240 Tonnen CO2 eingespart
Im ersten Betriebsjahr konnte durch diese Photovoltaikanlage der Ausstoss von 240 Tonnen CO2 vermieden werden. So viel CO22 hätte ein Personenwagen während einer Fahrt von rund 1,6 Mio. km ausgestossen. Um die gleiche Menge CO2 in 10 Jahren der Atmosphäre zu entziehen, müssten 20'000 Bäume gepflanzt werden. Die produzierte jährliche Energie der PV-Anlage entspricht rund 123'000 Litern Heizöl oder 112'000 m3 Erdgas oder 157 Tonnen Steinkohle.

Entsprechend zufrieden zeigt sich Ulrich Walt, Leiter von Alloga: «Mit dieser Solaranlage leistet Alloga einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Energiegewinnung.»

Photovoltaik Alloga
Photovoltaik Alloga 1
Photovoltaik Alloga 2